Ode an Juni 1
                   
 

2008 • 32 min • Farbe • Super 8

Ich habe was beschlossen: Jedes Jahr warte ich 11 Monate auf meinen absoluten Lieblingsmonat, den Juni. Und ist er da, ist er auch schon wieder weg.

Ich will ihn festhalten. Ich hab also beschlossen, dieses Jahr eine Art Feststellungs- und Greifmodus zu installieren. In Form von Film natürlich.
Ich werde jeden Tag beweisen, dass der Juni existiert. Ich werde jeden Tag als Einzeltag nehmen und das Ganze zusammenfügen als Huldigung.

Heute ist der 1. Juni.
Es ist Sommer, 30 Grad, es ist tropisch in Berlin. Die Schwalben fliegen hoch über mir und singen. Ich mache nichts ausser Buch lesen, Eis essen, Spargel essen, Kaffee trinken, und jetzt gibt es ein Bier!

Undsoweiter, noch 29 Tage!

[Ein sehr warmer und sehr persönlicher Film über einen Junisommer in Berlin. Portrait alltäglicher Schönheit, Banalität und auch eine Art 2008-Berlinportrait.]

                   
         
       
 
                   
  click + watch it on Vimeo!